Traditionnelle thailändische Thaimassage

Für Thailänder ist die Massage ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Es ist ein Kunst, die ihren Urspung schon vor über 2500 Jahren hat und gehört damit zu den ältesten Heilkünsten der Welt.

 

Aus diesem Grund ist es auch nicht verwunderlich, dass in Thailand noch heute verschiedene traditionelle Massagearten gegen ein Viezah von Krankheiten angewandt wird. Als ursprünglicher Begründer dieser Heilkunst gilt Buddhas Freund und Leibarzt "Jivka Kumar Bhaccha".

 

Die Anwendungsformen von Nuad Phaen Boran, hier als "Traditionelle Thai- Massage " bekannt,werden heute inThailand zum Beispiel im berühmten buddhistischen Wat Po, in Bangkok unterrichtet. Nuad steht für Massage, bedeutet aber mehr als das. Es ist eine östliche Methode die den gesamten Menschen, also Körper, Seele und Geist und Energiefluss im Blick hat.

 

Eine Behandlung erstreckt sich über verschiedene Körperbereiche. Von Fuß bis kopf weden in Rücken-, Seiten-, Sitzposition oder Bauchlage sanfte Bewegungen, rhythmische Akupressur, Reflexzonentherapie und Stretching vollführt. Der ganze Körper wird lediglich passiv bewegt, damit Muskeln, Sehnen und Bänder gestreckt und die Gelenke gelockert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Warunee Thai Massage